Neue Veröffentlichung zum Antisemitismus in Niedersachsen

Anfragen an die Koordinierungsstelle mit Bezug zum Themenbereich Antisemitismus nehmen seit Jahren zu. Diese Form der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit zeigt sich dabei nicht nur im deutschen Rechtsextremismus oder dem israelfeindlichen Antisemitismus, sondern zuletzt auch verstärkt sichtbar durch Verschwörungserzählungen, welche sich teils offen antisemitischen Narrativen bedienen. Die steigenden Fallzahlen von antisemitisch motivierten Übergriffen zeigen, dass das Problem einer erhöhten Aufmerksamkeit bedarf. Das Landesdemokratiezentrum unter dem Dach des Niedersächsischen Justizministeriums hat bereits im Oktober 2020 eine Broschüre zum Antisemitismus in Niedersachsen veröffentlicht, welche hier ebenfalls zur Verfügung gestellt wird. Der Link öffnet sich bei einem Klick auf die nebenstehende Abbildung.