Historische Spurensuche via Smartphone: Neuer interaktiver Stadtrundgang zum Nationalsozialismus in Oldenburg ab sofort kostenlos verfügbar!

 

Alle Geschichtsinteressierten sind ab sofort eingeladen, sich mit Hilfe ihres Smartphones auf einen interaktiven Rundgang zur Geschichte der Stadt Oldenburg während der Zeit des Nationalsozialismus zu begeben. Die bei der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Niedersachsen angesiedelte Koordinierungsstelle gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit hat hierzu innerhalb der kostenlosen App „Actionbound“ die Möglichkeit geschaffen, diesen wichtigen Teil der Regionalgeschichte zu erkunden. Der Rundgang führt auf knapp vier Kilometern über zehn Stationen vom Pferdemarkt durch die Innenstadt zum alten Oldenburgischen Landtag und endet schließlich an der Gedenkwand für die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus. Die App stellt an jeder Station Informationen und weiterführende Links bereit. Die historische Spurensuche wird dabei durch spielerische und multimediale Elemente ergänzt und kann auch in Teilabschnitten absolviert werden. Probieren Sie es aus!